Equal Pay Day und die Frauen-Geld-Fallen

 2. Teil: Die Erwartungsfalle

Die Aktionen zum  Equal Pay Day (EPD) laufen wie jedes Jahr im März auf Hochtouren.

 

EQUAL PAYWie kommt es nun dazu, dass diese Angleichung der Gehaltsunterschiede noch immer schleppend vor sich geht und was tragen wir Frauen selbst dazu bei?

 

Gestern habe ich euch bzw. Ihnen dazu die erste der typischen Frauen-Geld-Fallen vorgestellt, die Macht der Armut. Heute schreibe ich über eine weitere typische Falle, mit der wir uns gerne selbst das leben schwer machen:

Die Erwartungsfalle

Im Finanzcoaching erlebe ich immer wieder, dass Frauen richtig gehend Angst vor Gehaltsgesprächen haben. Egal ob es die Gehaltserhöhung oder der finanzielle Ausgleich im Rahmen einer Scheidung ist, Frauen sträuben sich Forderungen zu stellen, zu verhandeln oder zu diskutieren.

Frauen erwarten häufig, dass der Chef, der Ehemann oder der Lebenspartner doch sehen müssten, wie sie sich anstrengen oder kümmern, wie sie schuften und was sie leisten. Natürlich bedeutet das auch für die Gehaltserhöhung, dass diese quasi von alleine kommt.

Das ist eine hohe Erwartungshaltung!

Und fairerweise fragen wir uns eher selten, ob andere diese Erwartung(en) überhaupt erfüllen können.

Erfüllen wir sie denn selbst überhaupt ?

Sehen wir immer, was unser Partner, Kind, Chef oder eine andere Person so alles leistet? Ist unsere Wahrnehmung authentischer, realistischer oder richtiger?

Ist es dann nicht auch manchmal ein bisschen falscher Stolz, wenn wir erwarten, dass andere immer sehen müssten, wie fleißig, tüchtig und erfolgreich wir sind? Und ist es vielleicht nicht auch ein bisschen bequemer und harmonischer mit dem Vorwurf zu leben, als für die eigenen Interessen einzutreten und unangenehme Verhandlungen zu führen?

Ich selbst hatte es in jungen Jahren  einer älteren und erfahrenen Kollegin zu verdanken, dass ich die Hürde „Gehaltsverhandlung“ in Vermögensaufbau für FrauenAngriff nehmen durfte. Frisch nach der Ausbildung und Probezeiten standen wie jedes Jahr im Herbst die allgemeinen Beurteilungsgespräche und Gehaltsverhandlungen an. Meine Kollegin Gabi nahm mich tüchtig ins Gebet bevor ich zum Chef rein durfte. Sie führte mir in unerbittlicher Empathie und Hartnäckigkeit vor Augen, dass die Forderung nach einer Gehaltserhöhung eine absolute Selbstverständlichkeit ist- auch unter sozialen Aspekten den Kollegen gegenüber.

Leider hat sich seitdem vieles verändert in der Arbeitswelt und doch wird der Gehaltspoker immer eine wichtige Selbstverständlichkeit bleiben – gerade und vor allem auch für Frauen in der Arbeitswelt!

Tipps für die Gehaltsverhandlung:
  • Bereiten Sie sich gut auf das Gespräch vor und erarbeiten Sie sich vorher am besten schriftlich ein Konzept.
  • Üben Sie das Gespräch in einem Ihrer Business Netzwerke wie beispielsweise Business and Professional Women (BPW) oder gönnen Sie sich ein Coaching als Investition, die sich bald wieder auszahlt.
  • Recherchieren Sie vorher die in Ihrer Branche und Ihrem Arbeitsbereich üblichen Gehälter,  z.B. im Frauenlohnspiegel oder in anderen einschlägigen Ratgebern.

Frau mit blonden Haaren hat gewonnenGehaltsverhandlungen oder bei den Selbstständigen die Preisverhandlungen sind  beim Thema Geld und Lohn aber nur ein Aspekt. Dieses Thema hat nämlich viele Facetten. Deshalb befassen wir uns morgen mit der nächsten Falle. Das ist die

„Selbstentwertungsfalle“.

Ich freue mich sehr über Kommentare, Diskussionen oder konstruktive Kritik ebenso wie über Tipps und Anregungen zum Thema Gehalts- oder Preisverhandlung.

In diesem Sinne wünsche ich euch oder Ihnen ganz viel Erfolg für die Verhandlungen und sonnige Frühlingstage!

Herzlichst,

Kornelia Rendigs

 

Haben Sie Fragen zum Finanzcoaching oder zur Finanzplanung? Wollen Sie wissen, wie es in der Praxis und im Detail genau abläuft? Dann rufen Sie mich an
Tel. (0421) 408 99 440 oder (0160) 28 48 646 oder schicken mir eine E-Mail: kr@vermoegenundzukunft.de.

Ein Gedanke zu „Equal Pay Day und die Frauen-Geld-Fallen“

  1. Das gleich gilt für Unternehmerinnen. Auch Sie haben immer wieder Probleme den „richtigen“ Preis festzusetzen und dann aber auch diesen hartnäckig zu verhandeln.
    Ich freue mich, dass ich im Selbstständigentreff des BPW als Clubfrau solche Fragen erörtern und diskutieren kann und gute Tipps bekomme, wie ich das Thema angehe. Schließlich geht es um mein Geld aber auch um das Geld meiner Angestellten.

Kommentare sind geschlossen.