FinanzCoaching – W o z u ?

Die Erfahrungen, die wir mit Geld machen beginnen meistens schon in der frühen Kindheit, und sie sind nicht selten mit intensiven Gefühlen verbunden. Wenn beispielsweise Eltern sich um Geld streiten und das Kind dazwischen steht und vielleicht dabei auch noch instrumentalisiert wird oder wenn ein Kind merkt, dass ein Erwachsener beim Thema Geld nicht die Wahrheit, dann sind das sehr prägende Erlebnisse mit starkem Lerneffekt. Die Schlussfolgerungen, die ein Kind daraus zieht, können prägend für sein ganzes Leben sein.

Auch ganz „normale“ Dinge gehören dazu, wie beispielsweise der Eindruck, dass man mit Geld alles kaufen kann. „Money can´t buy you love“ haben schon die Beatles gesungen und doch scheint es bei manchen Menschen, dass sie gerade dies mit Geld versuchen.

So hat jeder Mensch im Laufe seines Lebens eine ganz persönliche Beziehung zu Geld aufgebaut. Diese Beziehung ist fast so speziell und individuell wie sein Fingerabdruck. Jeder Mensch hat seine eigenen individuellen Interpretationen und Meinungen über Geld. „Geld ist knapp, Geld ist Sicherheit, Geld ist Macht“ sind nur einige solcher Zuschreibungen. Es sind entweder Eigenschaften oder Qualitäten, die sich dieser Mensch von Geld wünscht oder erhofft oder es sind solche, die er als unangenehm empfindet, selbst vermeidet oder an sich selbst nicht wahr haben möchte und deshalb lieber dem Geld zu schreibt.

Ohne Bewusstsein über diese ganz persönlichen Projektionen tappt jeder – ob Profi oder Privatmensch – bei seinen Entscheidungen im Dunkeln. Nur wenn Sie Ihre Scheu, über Geld zu sprechen überwinden – ein großer Tabubruch in unserer Gesellschaft – und Ihre Projektionen über Geld auflösen und die große Bereitschaft haben Ihr eigenes Geldverhalten zu verändern und sich selbst weiter zu entwickeln, werden Sie auch andere Erfahrungen mit Geld machen können.

Das FinanzCoaching bieten Ihnen dazu eine sehr konstruktive Möglichkeit, die keine klassische zahlenlastige und  faktenorientiert Finanzberatung leisten kann, denn Geld ist und bleibt ein emotionales Thema. Deshalb gilt es diesen Emotionen einen Raum zu geben und sie behutsam eine neue Richtung zu lenken auf der Basis neuer Gedanken.

Haben Sie hierzu Fragen? Wollen Sie wissen, wie es in der Praxis und im Detail genau abläuft? Dann rufen Sie mich an
Tel. (0421) 408 99 440 oder (0160) 28 48 646 oder schicken mir eine E-Mail: kr@vermoegenundzukunft.de.

Herzlichst
Ihre
Kornelia Rendigs

Finanzielle Freiheit für Frauen: Tipp 6

In meinem Beitrag „Finanzielle Freiheit für Frauen“ habe ich angekündigt, dass es  jeden Tag einen von sechs Tipps hier zum Lesen gibt. Heute sind wir bei meinen finalen Tipp Nummer 6 angelangt. (Falls Sie die Tipps lieber von Anfang an lesen möchten, klicken Sie hier >>)

6. Trauen Sie sich erfolgreich zu sein.
Haben Sie schon öfter mal den Eindruck gehabt, Ihre Finanzen laufen aus dem Ruder? Treffen Ihre finanziellen Ergebnisse selten so ein, wie Sie das vorher geplant hatten? Fühlen Sie sich in finanziellen Angelegenheiten unsicher und überfordert?

Dann könnte das mit Ihren inneren Glaubens­sätzen, Überzeugungen und Verhaltensmustern zusammen hängen? Was wir über Geld und auch über uns selbst denken, wirkt sich meistens auch auf  unsere finan­zielle Situation aus.

In meinen Geldworkshops untersuche ich gemeinsam mit den Teilneh­merin­nen solche Glaubenssätze und Überzeugungen, zeige Ihnen Konsequenzen für Ihre finanzi­elle Situation auf und liefere Ihnen ein umfangreiches finanzielles Basiswissen. In Gesprächen, Spielen und Übungen, einzeln und gemeinsam mit anderen spannenden Menschen, können Sie Ihre ganz persönliche Geld-Identität herausfinden und Blockaden überwinden, die Sie im Umgang mit Geld und Finanzentscheidungen behindern

Haben Sie hierzu Fragen? Wollen Sie wissen, wie es in der Praxis und im Detail genau abläuft? Oder wollen Sie wissen, wann und wo der nächste Workshop stattfindet? Dann rufen Sie mich an
Tel. (0421) 408 99 440 oder (0160) 28 48 646 oder schicken mir eine E-Mail: kr@vermoegenundzukunft.de.

Herzlichst,
Ihre Kornelia Rendigs

Interview mit Professor Rolf Haubl auf Brigitte.de >>: „Warum Männer und Frauen so unterschiedliche Einstellungen zum Thema Geld haben …“

Finanzielle Freiheit für Frauen: Tipp 5

In meinem Beitrag „Finanzielle Freiheit für Frauen“ habe ich angekündigt, dass es  jeden Tag einen von sechs Tipps hier zum Lesen gibt. Heute sind wir beim vorletzten Tipp Nummer 5. (Falls Sie die Tipps lieber von Anfang an lesen möchten, klicken Sie hier >>)

5. Checken Sie regelmäßig Ihre Finanzen.
Haben Sie den Überblick verloren?  Wissen Sie gar nicht, was Sie in Ihrem Investment-De­pot haben? Verstehen Sie gar nicht mehr, was da bei Ihrer Bank oder Versicherung abge­schlossen haben? Blicken Sie nicht mehr durch bei Ihren Versicherungen? Alle höchste Zeit für einen Versicherungs- und Investment-Check. Ich analysiere Ihre Finanzen ganz neutral, objektiv und ohne Verkaufsdruck auf Honorarbasis.

Haben Sie hierzu Fragen? Wollen Sie wissen, wie es in der Praxis und im Detail genau abläuft? Dann rufen Sie mich an
Tel. (0421) 408 99 440 oder (0160) 28 48 646 oder schicken mir eine E-Mail: kr@vermoegenundzukunft.de.

Herzlichst,
Ihre Kornelia Rendigs

Interessanter Artikel zum Thema Altervorsorge für Frauen von Helma Sick auf Brigitte.de >>

 – hier geht es zu Tipp 6 –

Finanzielle Freiheit für Frauen: Tipp 4

In meinem Beitrag „Finanzielle Freiheit für Frauen“ habe ich angekündigt, dass es  jeden Tag einen von sechs Tipps hier zum Lesen gibt. Heute gibt es Nummer 4. (Falls Sie die Tipps lieber von Anfang an lesen möchten, klicken Sie hier >>)

4. Lernen Sie Ihre Zahlen kennen und lieben.
Mit der softwaregestützen Altersvorsorgeplanung (AVP) zeige ich Ihnen ganz genau, wie Sie im Ruhestand finanziell dastehen. Sie sehen anhand der Zahlen, was Ihnen nach Abzug von Rentenbesteuerung, Krankenversicherungsbeiträgen und Inflation (der schleichenden Geld­entwertung) wirklich noch zum Leben übrig bleibt. Und Sie sehen auch, was Sie mit monatli­chen Sparbeiträgen erreichen können. Je besser Sie Ihre Zahlen kennen, desto sicherer können Sie Entscheidungen treffen und sich sicher fühlen.

Haben Sie hierzu Fragen? Wollen Sie wissen, wie es in der Praxis und im Detail genau abläuft? Dann rufen Sie mich an
Tel. (0421) 408 99 440 oder (0160) 28 48 646 oder schicken mir eine E-Mail: kr@vermoegenundzukunft.de.

Herzlichst,
Ihre Kornelia Rendigs

Im WDR-Archiv von frauTV >> finden Sie immer interessante Beiträge.

 – hier geht es zu Tipp 5 –

Finanzielle Freiheit für Frauen: Tipp 3

In meinem Beitrag „Finanzielle Freiheit für Frauen“ habe ich angekündigt, dass ich sechs Tage lang jeden Tag einen neuen Tipp veröffentliche. Heute können Sie Tipp 3 lesen. (Falls Sie die Tipps lieber von Anfang an lesen möchten, klicken Sie hier >>)

3. Haben Sie Mut zu alternativen Planspielen.
Eigentumswohnung oder Altersteilzeit? Treffen Sie Entscheidungen aus dem Bauch heraus? Oder schauen Sie sich auch die Zahlen an? Sicherlich sollen sich Ihre Entscheidungen gut anfühlen – und genau dafür schaffe ich Ihnen eine Basis mittels Finanzplanung und Liquidi­tätsvorschau ganz neutral und objektiv. Ich zeige Ihnen die möglichen finanziellen Konse­quenzen Ihrer Entscheidungen und unterstützen Sie dabei, dass Ihr Leben kein Überra­schungskuchen bleibt und auch bei unvorhergesehenen Ereignissen immer noch ein Ret­tungsboot an Bord ist. Und ich unterstütze Sie auch noch bei der Suche nach der richtigen Finanzierung, wenn Sie sich dann doch für die Eigentumswohnung entscheiden.

Haben Sie hierzu Fragen? Wollen Sie wissen, wie es in der Praxis und im Detail genau abläuft? Dann rufen Sie mich an
Tel. (0421) 408 99 440 oder (0160) 28 48 646 oder schicken mir eine E-Mail: kr@vermoegenundzukunft.de.

Herzlichst,
Ihre Kornelia Rendigs

Hier finden Sie weitere Interessante Informationen zum Thema Geld: www.finanzfachfrauen.de

 – hier geht es zu Tipp 4 –

Finanzielle Freiheit für Frauen: Tipp 2 – Wie können Sie Ihre Fragen klären?

In meinem Beitrag „Finanzielle Freiheit für Frauen“ habe ich angekündigt, dass es  jeden Tag einen von sechs Tipps hier veröffentliche. Heute präsentiere ich Tipp 2. (Falls Sie vorerst Tipp 1 lesen möchten, klicken Sie hier >>)

Tipp 2: Suchen Sie objektiven Rat.


Es gibt nichts Gutes außer: Frau tut es!

Wer bei finanziellen Entscheidungen Vogel-Strauß-Politik betreibt und den Kopf in den Sand steckt, wird irgendwann von der Realität überholt.

Wer garantiert uns denn, dass der „Staat“ irgendwann noch für uns sorgen kann, wenn wir es nicht mehr selber können?

Wer sich frühzeitig um seine Finanzen kümmert, kann vom Zinseszinseffekt und Zeitfaktor profitieren. Auch mit geringen monatlichen Spar­beiträgen kann schon einiges erreicht und bewirkt werden. Je früher desto besser.

Später ist es wichtig, die eigene Ruhestandsplanung auf den Prüfstand zu stellen.

  • Wie wirkt sich die Rentenbesteuerung aus?
  • Was bleibt nach Abzug der Krankenversicherung über von Ihrer Rente?
  • Was macht die Inflation mit Ihrem Geld?

Diese Fragen lassen sich mit Taschenrechner oder Exceltabellen mittlerweile nicht mehr so einfach klären und noch viel weniger die Frage: Was lohnt sich noch für die Ruhestandsvorsorge?

Für Frauen, die es wissen wollen, empfiehlt sich eine EDV-gestützte Ruhestands- und Finanzplaner, die demografische Faktoren, Steuertarife und Inflationsdaten berücksichtigt. Nur so kann die Ruhestandsplanung und der Vermögensaufbau strategisch angegangen werden.

Haben Sie hierzu Fragen? Wollen Sie wissen, wie es in der Praxis und im Detail genau abläuft? Dann rufen Sie mich an
Tel. (0421) 408 99 440 oder (0160) 28 48 646 oder schicken mir eine E-Mail: kr@vermoegenundzukunft.de.

Herzlichst,
Ihre

 – hier geht es zu Tipp 3 –

Finanzielle Freiheit für Frauen: Tipp 1

Gestern habe ich in meinem Beitrag „Finanzielle Freiheit für Frauen“ angekündigt, dass ich ab heute sechs Tage lang, jeden Tag einen neuen Tipp veröffentliche.

… Frauen arbeiten häufig für Anerkennung statt für Geld, Und sie haben nicht selten einen ne­gativen Kontext über Geld, das für männliche Macht und Dominanz steht und alle Schlech­tigkeit der Welt symbolisiert. Und so ist Frau schon mittendrin im Teufelskreis. Sie mag sich nicht so entschieden ums Geld kümmern, verdient weniger und hat ihre Altersvorsorge nicht so gut aufgebaut wie der männliche Partner, gibt durch Kinderbetreuung weitere Einkünfte auf und steht im Falle einer Trennung oftmals am Rande der Armutsgrenze.

Wie kommt Frau da raus?

Vermögensaufbau für Frauen1. Sprechen Sie über Geld.
Bei Geld hört die Freundschaft auf und oftmals bleibt die Liebe dann auch irgendwie auf der Strecke. Damit Ihnen das nicht passiert, sollten Sie über Geld in Kommunikation bleiben und auch immer wieder in Verhandlung treten. Ob in der Partnerschaft, Familie oder am Arbeits­platz ohne Kommunikation in finanziellen Dingen werden Ihre Erwartungen zwangsläufig zu Enttäuschungen führen. Geld ist das Streitthema Nr. 1 in Partnerschaften. Statt Bedin­gungen auszuhandeln, wird in Hoffnung und Erwartung gelebt und dann gibt’s Streit. Denn kein Part­ner kann Ihre Hoffnungen und Erwartungen erahnen, ebenso wenig wie ein Chef oder gar Ihr persönliches Schicksal.

Wir liefern Ihnen das Rüstzeug in Form von Information und Wissen, damit Sie in Verhand­lung treten und in Kommunikation bleiben können. Wir beraten und coachen Sie auch mit Ih­rem Partner oder Ihrer Partnerin gemeinsam und suchen mit Ihnen gemeinsam nach ge­meinsamen Lösungen und einem Konsens. Wir unterstützen Sie, die richtigen Entscheidun­gen zu treffen, bei denen Sie sich selber sicher fühlen. Es ist oftmals sinnvoll etwas Zeit und Geld in eine Beratung zu investieren, als im Streit viel Geld zu verlieren.

Haben Sie hierzu Fragen? Wollen Sie wissen, wie es in der Praxis und im Detail genau abläuft? Dann rufen Sie mich an
Tel. (0421) 408 99 440 oder (0160) 28 48 646 oder schicken mir eine E-Mail: kr@vermoegenundzukunft.de.

Herzlichst,
Ihre Kornelia Rendigs

 – hier geht es zu Tipp 2 –